Erfolg durch Coaching

personal coaching

Wer im Berufsleben bestehen oder gar Karriere machen möchte, braucht Leistungsnachweise in Form von Zeugnissen oder Zertifikaten. Dabei handelt es sich um die Bescheinigung von Leistungen, die in einem bestimmten Zeitraum erbracht wurden und meistens mittels Noten dokumentiert sind. Die in Deutschland für die berufliche Karriere wichtigsten Leistungsnachweise sind im Handwerk der Meister, im beruflichen Umfeld der IHK-Wirt und im akademischen Bereich der Bachelor- bzw. der Masterabschluss.

Daher verwundert es kaum, dass bereist knapp 60% eines Jahrgangs in Deutschland durch die Aufnahme eines Hochschulstudiums einen höheren Bildungsgrad anstreben. Und damit beginnt das Dilemma. Nicht jeder ist für ein solches Studium geeignet. Leider ist es noch immer so, dass im Bereich der akademischen Bildung sehr viel Wert gelegt wird auf stures Auswendiglernen. Die Fähigkeit zum kurzfristen Aufnehmen von viel Informationen (Bulimielernen) ist folglich die Voraussetzung für das Bestehen der meisten Prüfungen an deutschen Hochschulen.

Wer das Lernen in der Schule schon nicht gelernt, der tut sich schwer, sich die richtigen Lerntechniken fürs Studium selbst anzueignen. Ohne Hilfe von 'außen' wird sich der Lernerfolg in seltensten Fällen einstellen und das vorhandene Leistungspotenzial kann nicht abgerufen werden.

Wenn in der Literatur über Faktoren gesprochen wird, die zu einer Verbesserung des Lernerfolges führen, so wird der mächtigste und wirksamste Faktor meist mit keiner Silbe erwähnt. Dieser Lernfaktor ist der Lernbooster schlichthin und begleitet uns das ganze Leben hindurch: es ist das Coaching.

Ob Englischlehrer, Fussballtrainer oder Musiklehrer. Ohne Coaching würden wir Vieles nicht so gut oder sogar falsch lernen. Dabei kommen dem Coach mehrere Aufgaben zu. Er ist mit dem Stoff bestens vertraut, kennt sowohl die Tücken der Materie und weiss genau, was wichtig ist und was nicht. Ein Coach ermöglicht strukturiertes Lernen, da er sowohl den Stoff inhaltlich gliedert und feste Lernzeiten vorgibt. Außerdem ist es seine Aufgabe, seine "Schüler" für die Sache zu begeistern und zu motivieren. (vgl. Klinsmann-Effekt) Coaching ist nicht nur auf eine Lehrer - Schüler Situation beschränkt. Auch eine Gruppe Gleichgesinnter kann sich untereinander coachen. Die Vorteile liegen auf der Hand: in der Gruppe haben die meisten mit den selben Problemen zu kämpfen, Frustrationen werden abgebaut, es entsteht ein Gefühl der Gemeinschaft und durch die Gruppendynamik bleibt die Motivation erhalten, "am Ball zu bleiben."

Also: Wenn Du das Gefühl hast, dass du es alleine nicht schaffst oder Unterstützung brauchst, wende Dich an einen kompetenten Lehrer (z.B. VHS, Nachhilfeinstitute, Weiterbildungsinstitute) oder suche Dir ein Gruppe Gleichgesinnter (z. B. Klassenkameraden, Kommilitonen, Vereine). Du wirst sehen, die Erfolgserlebnisse stellen sich fast von alleine ein.

Im Wesentlichen sind es 5 Faktoren, die erfolgreiches und effizientes Lernen möglich machen: