Lerntechniken, die jeder kennen sollte!

Lerntechniken
Johann Wolfgang von Goethe

"Wenn man ins Wasser kommt, lernt man schwimmen."



Zu viel Stoff, zu wenig Zeit.
Dir schwimmt die Zeit davon. Du weißt, nicht wie du den Lernstoff in der noch verbleibenden Zeit bewältigen kannst. Du hast das Gefühl, dass du unglaublich unproduktiv lernst, was sich leider zu oft auch in deinen nicht ganz so guten Noten widerspiegelt. Du kennst Leute, die auch nicht klüger sind als du, aber viel bessere Noten schreiben.

Woher kommt das? Ganz einfach. Weil du es nie gelernt hast:
das Lernen zu lernen .

Was du jetzt brauchst, sind gehirngerechte Anleitungen zum Lernen. Und genau das sind Lern- und Mnemotechniken. Sie sind ein mächtiges Tool für effizientes und effektives Lernen. Lerntechniken, die zu dir passen und die du sicher beherrschst, helfen dir, den Lernprozess zu strukturieren, geben dir ein Gefühl der Kontrolle und das Wichtigste, sie helfen dir, Lernzeit einzusparen.

Um dich dabei zu unterstützen, einen Überblick über bewährte Lern- und Mnemotechniken zu bekommen, findest du hier Methoden, die dir dabei helfen, deinen Lernprozess schneller, effektiver und stressfreier zu gestalten.

Suche dir die Lerntechniken aus, die zu dir passen und wende sie dann regelmäßig an.




#1 Pomodoro-Technik

Pomodoro heißt auf Deutsch Tomate. Dabei handelt es sich eigentlich um eine Eier-Uhr mit dem Aussehen einer Tomate mit deren Hilfe du dein Zeitmanagement deutlich verbessern kannst.
interessiert mich

#2 Die Lernkartei

Die Lernkartei ist ein klassisches Hilfsmittel zum systematischen Lernen. Hierzu wird auf die Vorderseite einer Karte ein Stichwort (z. B. Vokabel, Datum etc.) geschrieben und auf die Rückseite die Lösung (der Fakt, der gelernt werden soll). Mit Hilfe mehrerer Fächer ist es möglich, genau die Fakten zu wiederholen, die noch nicht verinnerlicht wurden. Es gibt auch Lernkartei-Software.
interessiert mich

#3 Das Bildersystem

Der moderne Mensch ist leider sehr "verkopft" und denkt vorwiegen logisch und analytisch. Dabei besitzt jeder von uns einen mächtigen Gedächtnisturbo, den wir nur einschalten und ein wenig trainieren müssten. Der Gedächtnisturbo arbeitet mit Bildern, die mit Zahlen verknüpft werden. Du wirst staunen, wie einfach es ist. interessiert mich

#4 Die Loci-Methode

Die Locitechnik (lateinisch locus = Ort) ist eine der ältesten und bewährtesten Methoden, sich Dinge in einer bestimmten Reihenfolge zu merken. Schon Griechen und Römer wandten sie an, um sich in der freien Rede, die oft über mehrere Stunden gehen konnte, wichtige Begriffe zu merken. Die Locitechnik erfordert aber Ehrgeiz und ein Übung. Viele Gedächtniskünstler arbeiten mit dieser Methode, um sich in sehr kurzer Zeit viele Informationen zu merken. interessiert mich

#5 Das Geschichtensystem

Vor allem Kinder und Jugendliche lernen hervorragend mit dem Geschichtensystem. Bei dieser Mnemotechniken geht es darum, kreativ zu sein und zu den Fakten, die auswendig zu lernen sind , einprägsame Geschichten zu erfinden. interessiert mich

#6 Mindmapping

Das Konzept wurde vom Briten Tony Buzan entwickelt. Die Technik des Mind-Mappings bringt Ordnung und rationales Denken in den Lernprozess und spricht dabei die kreativen als auch analytischen Bereiche des Gehirns an. Grob gesagt, werden bei dieser Technik alle Gedanken mit Hilfe einer "Mindmap" erfasst und visualisiert. interessiert mich

#7 Merksprüche

Merksprüche sind Eselsbrücken zum leichten Erlernen von Faktenwissen. Bei Merksprüchen handelt sich oft um lustige oder einprägsame Sätze, die sich reimen. Merksprüche kommen da zur Anwendung, wo reines Faktenwissen gelernt werden muss, das nicht im Zusammenhang steht mit bereits bekanntem Wissen. Dinge, die man nicht in Bezug zu anderen Dingen setzen kann, sind nur schwer auswendig zu lernen. interessiert mich



Was sind Mnemotechniken

Mnemotechniken sind eine Art gehirngerechte Gebrauchsanleitung zum Lernen. Diese Techniken helfen Dir, Informationen ohne große Anstrengung schnell und dauerhaft im Gedächtnis abzuspeichern.

Der Ursprung der Mnemotechnik liegt um 500 v. Chr.. Griechische Redenhalter haben sich bereits damals dieser Methoden bedient, um in freier Rede den roten Faden nicht zu verlieren. Grundlage aller Mnemotechniken ist die Assoziation. Assoziationen können sein, Verknüpfungen zwischen Bildern, Wörtern, Zahlen, Symbolen oder Plätzen. Die meisten Mnemotechniken sind leicht zu erlernen und können bei richtiger Anwendung die Gedächtnisleistung um ein Vielfaches steigern.

Steigerung der Gedächtnisleistung

Die auf dieser Seite vorgestellten Lerntechniken beziehen sich alle auf die Verbesserung von Merkfähigkeit und Gedächtnisleistung. Durch die Anwendung dieser Techniken wird die Kapazität Deines Gedächtnisses erhöht und gleichzeitig die Lerneffizienz deutlich gesteigert.

Die Seiten sind so gestaltet, dass Du das Prinzip der dargestellten Lerntechniken ohne Vorkenntnisse verstehen wirst. Jede Lerntechnik wird kurz beschrieben, wobei zum besseren Verständnis oftmals Beispiele angegeben sind.

Info:
Ein guter Trick sich Lerninhalte zu merken ist auch die ungewohnte Herausforderung, das Gelernte einer anderen - echten oder imaginären - Person zu erklären. Wenn z.B. ein Jurastudent einem ausländischen Gast Regeln der STVO erläutert oder wenn ein Schüler den gerade erlernten Satz des Pythagoras nicht seinem Lehrer, sondern einmal seiner Oma erklärt.

Gedächtnistricks wurden schon von den alten Griechen und Römern erfolgreich eingesetzt, um sich die Reihenfolge der Themenpunkte bei Reden zu merken. Zur Anwendung kommt ein elementares Prinzip der Lernforschung: muss sich das Gehirn mit der dargebotenen Information auseinandersetzen, dann lernt es am besten. Die meisten Lerntechniken funktionieren nach diesem Prinzip.




Aktivierungstraining

Mentales Aktivierungstraining trainiert gezielt die Grundgrößen Deiner geistigen Leistungsfähigkeit.


Erfahre mehr

Lernen lernen

Die meisten von uns haben es nie richtig gelernt: das Lernen zu lernen. Über die gesamte Schullaufbahn du sie vermutlich nie bekommen, die “Gebrauchsanleitung” für richtiges und vor allem effektives Lernen.

Erfahre mehr

Gedächtnis

Der Mensch besitzt nicht nur ein Gedächtnis, nein, eigentlich sind es drei: das Ultra-Kurzzeitgedächtnis, das Kurzzeitgedächtnis und das Langzeitgedächtnis.

Erfahre mehr